#88 - 8 Monate

Hallo Ihr Lieben,

es tut mir echt sehr doll Leid, dass ich immer seltener etwas berichte, jedoch passiert momentan wirklich überhaupt nichts. Meine Gasteltern arbeiten bis spät abends und meine Gastschwester und ich kommen immer total fertig aus der Schule. Also machen wir außer essen und ausruhen auch nichts. Echt schade, aber es ist halt so.

Heute vor acht Monaten ging es los! Es ist echt verrückt, wie schnell die Zeit vergeht. Einerseits denke ich, dass ich schon eine Ewigkeit hier bin und andererseits kommt es mir wie gestern vor. Acht Monate voller Gefühlschaos -  Heimweh, Freude, Aufregung - von allem ein bisschen. Nun stehen mir noch 66 Tage bevor und ich kann es kaum glauben. Das sind keine zehn Wochen mehr. Eigentlich ist die Vorfreude auf Deutschland bereits viel größer als die Traurigkeit, Brasilien bald zu verlassen, aber wenn ich mir klarmache, dass es nur noch gute neun Wochen sind, bin ich schon ein wenig traurig. Meine Gasteltern arbeiten so viel und eigentlich haben wir nur sonntags richtig Zeit für einander, da sie samstags auch arbeiten. Dass ich hier keine Freunde für's Leben gefunden habe, habe ich bereits vor einiger Zeit bemerkt  und ich komme damit auch klar. Es ist sehr schade, dass ich sehr selten etwas unternehme, aber dafür genieße ich die tolle Beziehung zu meiner Gastfamilie umso mehr und ich weiß, dass ich nun eine zweite tolle Familie habe. Ich habe viele freundliche Menschen kennengelernt und bin immer noch fasziniert, wie offen und herzlich man überall aufgenommen wird. Jedoch finde ich es schwer, hier enge und wahre Freundschaften entstehen zu lassen und habe deshalb eher viele "Kollegen", mit denen ich meine Pausen verbringe.
Durch den Kontakt zu meinen Freunden von zu Hause weiß ich aber nun, was für tolle Freunde ich dort habe und wie wichtig sie mir sind.

Bald ist auch schon Ostern! Ich liebe Ostern total und gebe auch offen und ehrlich zu, dass ich letztes Jahr noch Ostereier gesucht habe :D Es geht mir gar nicht um die Geschenke, sondern einfach um dieses Kindheitsritual, dass alle Kinder total aufgeregt im Garten alle Büsche absuchen und jeder strahlend mit einem Körbchen voller bunter Eier, Schokolade und ein paar Kleinigkeiten wiederkommt. So lief das jedenfalls immer bei mir ab. Ich bin schon total gespannt, wie es hier sein wird, aber ich bin mir sicher, dass hier keiner auf Eierjagd geht :D Hier hängen bereits alle Supermärkte mit in Folie verpackten Schokoeiern voll. In manchen Supermärkten hängen sie an einem Gitter an der Decke und es gibt sie in tausend Varianten und Preisklassen (die von den bekannten Schokomarken aus Brasilien kosten ca. 5 Euro). Und Ostereier an den Sträuchern gibt es hier bestimmt auch nicht, aber dafür gibt es bestimmt etwas anderes. Auf jeden Fall haben wir dann eine Woche frei und fahren vielleicht nach Sao Luís. Meine Gastmama hat sogar am Ostersonntag Geburtstag und ich plane, eine Raffaelotorte nach Mamas Rezept zu backen. Hoffentlich finde ich alle Zutaten, denn hier gibt es immer nur Schokokuchen mit Brigadeiroüberzug und Torten mit Sahne habe ich noch nie gesehen. Ansonsten versuche ich, Franzbrötchen zu machen, denn die kommen ja aus Hamburg :-) Außerdem plane ich, dass ich einen schönen Frühstückstisch vorbereite und gucke noch nach einer Kleinigkeit als Geschenk. 

Da sich mein Austauschjahr bereits langsam dem Ende zuneigt, hat meine Familie heute ein Paket an mich geschickt. Ich wollte eigentlich nur ein paar typische Süßigkeiten von zu Hause, um es denen als Abschiedsgeschenk noch dazuzugeben, aber dann wurde immer mehr und mehr gekauft, sodass mich nun ein 10kg Paket erwartet :D Ich freue mich ja schon sooo doll darauf, da ich nicht weiß, was sich darin befindet. Ich gehe davon aus, dass das Paket wieder zwei Monate dauern wird. Es wird dann hoffentlich gerade noch kurz vor meinem Abflug ankommen, sodass ich meiner Gastfamilie ein paar Dinge von zu Hause schenken kann :-)

Mehr gibt es leider nicht zu berichten, aber ich bemühe mich stark, bald wieder etwas hochzuladen. Ich danke Euch allen sehr für Eure ganzen Aufrufe und sende viele liebe Grüße an alle!



Eure



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

#98 - Vorbei und nun?

#49 - Versicherungen

#99 - Ein Neuanfang