#73 - Churrasco, Açaí, Farofa..

... gehören zu meinen Lieblinglingen der brasilianischen Speisen.
Letzten Samstag kamen unsere Nachbarn zu uns und wir haben alle zusammen Reis, Churrasco (gegrilltes Fleisch), Farofa, Farinha, Açaí, Salat und solche mini Pommes vorbereitet und gegessen. Einfach nur lecker. Açaí kann ich schlecht erklären, aber es ist eine Frucht (Beeren) aus Pará, dessen Saft dunkel lila ist. Mit einem bisschen Zucker lässt er sich richtig gut trinken und mit Farinha wird es zur richtigen Delikatesse! Ich werde zu allem noch die Rezepte in die "Rezepte"-Kategorie schreiben, aber wir haben nun immer noch kein Wlan und ohne Pc geht's leider nicht (Hotspot vom Handy für's Laptop ist so langsam, dass die Seiten nicht einmal laden).
Richtiges Brasilienflair spürte man durch die laute Sambamusik, die wir beim Kochen gehört haben.
Nachdem wir dann alles aufgeräumt haben, haben wir es uns alle (Gastschwester, Gastmutter und ihr Freund und ich) im Schlafzimmer auf dem Bett vor dem Fernseher gemütlich gemacht und zwei Filme gesehen. Der erste war ein Horrorfilm und der zweite ein Thriller oder so. Der zweite Film ist aus dem Frühjahr und ich fand ihn ganz gut. Paixão mortal (glaube ich) und der Originaltitel ist Crush.
Sonntag hat meine Gastmutter dann Lasagne gemacht, welche mir total gut geschmeckt hat. Jedoch wird Lasagne hier mit Schinken und einer hellen Sauce, während sie zu Hause eher mit roter Sauce und Hack (oder Pferdefleisch haha) gemacht wird. Anders, aber trotzdem lecker :-) Kurz danach haben wir es uns wieder auf dem Bett im Schlafzimmer gemütlich gemacht und dieses Mal vier Filme geguckt :D
Der erste war ein skandinavischer (ich glaube norwegischer) Film, wo ein Kindergartenmädchen behautet, dass der Kindergärtner pädophil ist.
Der zweite spielte in Australien und handelte von zwei Eltern mit ihren krebskranken Jungs (Mutter plus Sohn und ein Vater plus Sohn), wo dann der Sohn von dem Mann stirbt.
Der dritte hieß Serial Killer und handelte von einem Serienkiller haha :D
Und der vierte war ein brasilianischer Comedyfilm, welcher von einer Idiote bande, die versucht, Geld zu klauen, handelt :D
Ich habe in meiner alten Platzierung nach gemeinsamen Interessen und allgemeinen Gemeinsamenkeiten gesucht und nicht gefunden. Seit ich gewechselt habe, finde ich jeden Tag eine neue Gemeinsamkeit. Zum Beispiel sitze ich im Wohnzimmer, der Freund der Gastmutter kommt und macht Musik an und hören dann gemeinsam auf voller Lautstärke der Anlage eine Coldplay CD von einem Konzert aus dem Jahre 2011. Ich liebe liebe liebe Coldplay. Noch nie habe ich so viel Musik von denen gehört wie in diesen drei Monaten. Irgendwie finde ich in jedem Lied von denen einen Vers, der meine derzeitige Lage/Situation/Stimmung beschreibt. Das mag vielleicht übertrieben klingen, aber vielleicht versteht mich ja einer von Euch da draußen und weiß, was ich meine.
Und dann wird man, weil man bei dem Film mit den krebskranken Kindern geweint hat, mit einem "Hahaha tu vai chorar, tu vai chorar" (du wirst weinen) aus seinen teilweise melancholischen Gedanken gerissen und schon geht's auch mit lachen weiter :D
Ich bin einfach total froh, gewechselt zu haben. Dennoch bin ich der vorigen Familie für alles dankbar. Aber es war die beste Entscheidung, die ich hier bis jetzt getroffen habe.
Aaaachja. Was ich, glaube ich, noch gar nicht erwähnte: Meine Familie daheim hat eine Chilenin aus Santiago de Chile aufgenommen. Diese ist 18 Jahre alt und hat von einer Familie aus Frankfurt gewechselt. Und ihre Familie in Santiago hat eine Dänin als Austauschschülerin bei sich :-) Ich liebe meine Familie dafür und ich würde die Austauschschülerin auch so gern kennenlernen und ihr alles von daheim zeigen! Ich denke, dass meine Familie durch ihre Anwesenheit ein bisschen näher an dem Projekt Austauschjahr dran sind, da sie dieses auch alles aus einer anderen Perspektive anschauen und miterleben können.
Bilder dazu werde ich noch im Nachhinein posten. Die befinden sich auf dem Pc und ich poste gerade via Handy.

Machts's gut!



 Das ist Farinha

 

Kommentare

  1. Es freut mich so für dich, dass du trotz der ja recht schwierigen Anfangszeit jetzt in einer so tollen Familie bist! Deine berichte klingen glücklich und ich hoffe, dass das auch so bleibt! :) Genieß es und liebe Grüße♥

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich ja alles richtig gut an und die Bilder sehen klasse aus *-*
    und norwegischer Film ist doch immer gut, hihi.
    Genieße deine Zeit, ich finde das geht alles einfach viel zu schnell :o <3 Swantje

    AntwortenLöschen
  3. Ooh Leute sorry, ich bekomme irgendwie keine Benachrichtigungen über Kommentare mehr :/
    Ich danke Euch beiden und wünsche Euch auch noch eine suuper geniale Zeit ♥♥

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

#49 - Versicherungen

#98 - Vorbei und nun?

#99 - Ein Neuanfang