#10

Hallo,

ich hatte nun am 16.06.2012 mein Auswahlgespräch bei YFU in Hamburg. Da das Gespräch um neun anfing und ich etwa eine Autostunde von Hamburg entfernt wohne, bin ich um sechs Uhr aufgestanden. Kurz fertiggemacht, gefrühstückt und dann, so um viertel vor acht ins Auto gesetzt. Mein Vater hat schon etwas länger rumgemeckert, dass er ein Geräusch gehört habe. Und dann, auf halber Strecke, passierte es. Autopanne. Also mussten wir zurück, zum Auto tauschen. In diesem Moment dachte ich nur: Na super Jessica, das war's wohl. Entgültig. Jetzt ist es aus und vorbei. Nie wieder. Diese Chance ist jetzt vorbei. Leg Dich also gleich zu Hause ins Bett und schlafe weiter, als ob nichts passiert wäre.
Naja, dann haben wir das Auto getauscht und sind wieder los. Um zehn nach neun kamen auch wir in Hamburg an und rannten in das YFU-Haus. Zum Glück saß dort noch meine Gruppe, denn wir waren nur zu viert. Eigentlich sollten wir ursprünglich sechs Leute sein. Aber die eine hatte schon vorher abgesagt und die andere nur ganz ganz kurz vorher. Also saßen wir da im Warteraum und haben uns ein wenig kennengelernt. Nach kurzer Zeit kam dann ein Leiter aus einem Raum und hat uns hinein gebeten. Wir saßen in diesem großen Raum im Halbkreis mit den Gesichtern zu den Leitern und beantworteten und diskutierten auf deren Fragen und Aufgaben. Nach einer Stunde durften wir uns wieder in den Warteraum setzen und warten, bis wir einzeln aufgerufen worden sind. Das Einzelgespräch lief dann nur eine viertel Stunde oder so. Ich glaube, ich habe das recht gut hinbekommen, aber manchmal habe ich etwas zu voreilig geantwortet und wusste somit einmal keinen Grund für meine Antwort :D :-/

YFU sagte, dass ich etwa drei Wochen auf die Antwort warten müsse. Eine ist nun vorbei. Noch knapp zwei Wochen. Ich bin so aufgeregt und kann es auch irgendwie gar nicht einschätzen, wie es sein wird.
Naja. Also meine Wahl ist diese: 1.Australien und Costa Rica, 2. Neuseeland, 3. Brasilien, 4. Argentinien

Ich werde mich, sobald ich etwas neues weiß, melden..

Bis dahin wünsche ich allen anderen viel Glück und bis dann

Jessi

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

#49 - Versicherungen

#98 - Vorbei und nun?

#99 - Ein Neuanfang